Logo

Ich wünsche allen Besuchern viel Spaß beim stöbern durch meinen Blog.

Auf diesem werde ich Euch Dinge vorstellen, die ich selbst erstellt habe.
Egal ob gehäkelt, genäht oder gestrickt es wird von allem etwas dabei sein.

Hallo meine lieben Blogleser,

heute möchte ich euch meine schon im Juli genähte Schnabelina Bag zeigen. Ich wollte eine ganz individuelle Wickeltasche für mich haben, die so keiner hat. Und da kam mir dann das Freebook Schnabelina Bag gerade recht gelegen, denn es bietet so viele Möglichkeiten die Tasche zu individualisieren. So kann man alleine schon unter mehreren Größen der Tasche wählen und ich habe mich dann für die Medium entschieden, da die meines Erachtens genau ausreichend für eine Wickeltasche ist.

Da im Juli dann auch gerade ein Stoffmarkt bei uns in der Nähe war, bot es sich an dort auch gleich die benötigten Dinge zu besorgen. Der Stoff war auch schnell gefunden und ich war sofort verliebt in meine Auswahl. Ich wollte die Tasche nicht zu bunt machen und daher ist es eine schlichte aber trotzdem ausgefallene Stoffwahl geworden.

Ein paar Tage später habe ich mich dann an meine Tasche begeben. Erst mal musste aber das sehr umfangreich Schnittmuster ausgedruckt und zusammen geklebt werden. Alleine das hat bei mir schon einen Abend eingenommen. *grins* Dann noch die einzelnen Teile auf den Stoff übertragen, aber da habe ich mir nur das vorgearbeitet, was ich als nächstes zum nähen brauchte. Denn sonst wäre ich sicherlich mit meinen Stoffen durch einander gekommen und das wollt ich nicht.

Das nähen ging durch die super verständliche und auch sehr umfangreiche Anleitung gut von der Hand. Und für mich als absoluter Anfänger im Bereich Taschen nähen war dies natürlich ein sehr guter Einstieg. Meine Außentasche war dann auch schnell fertig. Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack für euch.
                                              20140720_102044
              20140720_173006 20140720_173128
Da ich meine Tasche ja als Wickeltasche benutzen will, habe ich mich für die Variante mit der Innentaschen-erweiterung entschieden. So kann ich bei Bedarf das Volumen der Tasche vergrößern und es passt einfach mehr rein. Und das ist bei einer Wickeltasche manchmal nötig.

Was haltet ihr schon mal von meiner Stoffwahl??? Ist nicht zu bunt, aber auch nicht so schlicht, oder???

Die Innentasche war dann auch schnell genäht und das einzige, was mir etwas Kopfzerbrechen bereitet hatte war der geschlossene obere Reißverschluss. Aber nachdem der Denkknoten geplatzt ist, ging auch dies schnell von der Hand und insgesamt habe ich 3 Abende gebraucht um meine Tasche fertig zu nähen. Mein Mann hatte mir in der Zeit des nähen auch die Kinder abgenommen, so das ich wirklich nur die Tasche im Sinn haben musste und mich darauf konzentrieren konnte.

Damit ihr nun aber auch das Endergebnis bestaunen könnt, kommen hier ein paar Fotos und ihr könnt auch gleich sehen, wie ich das Innenleben gestaltet habe. 
     20140828_09221220140828_09252520140828_09260520140828_092634
Hier könnt ihr gut erkennen, wie groß die Medium doch schon ist. Die Kleiderpuppe hat eine Größe 40 und genau meine Maße. Ihr könnt auch gut den Unterschied sehen, wenn der Zipper unten geöffnet ist und somit die Tasche erweitert wurde. Um meine Tasche auch an dem Kinderwagen befestigen zu können, habe ich an den Zeiten noch je einen D-Ring dran, wo ich einen kurzen Gurt befestigt habe, der sich genau über den Lenker vom Kinderwagen hängen lässt. Die Tasche hängt dann genau richtig und ich habe alles bei mir. Vorne auf der Tasche (letztes Bild) habe ich zwei Eingriffstaschen. Eine ist mit Reißverschluss und dahinter befindet sich die zweite ohne Reißverschluss. Hier kann ich in der ersten ohne Probleme mein Handy (Samsung Galaxy Note3) verstauen und im hinteren passt locker noch eine Trinkflasche fürs Kind rein. Dadurch muss ich dann nicht immer erst in der Wickeltasche nach allem suchen, sondern habe es gleich bei Bedarf griffbereit. 
20140828_093211  20140828_093701 
20140828_093641  20140828_095449 
Jetzt möchte ich euch meine Tasche auch noch schnell von Oben und Innen zeigen. Als Reißverschluss der Tasche, habe ich mich für den geschlossenen entschieden, denn so kann nichts rausfallen bzw. auch reinfallen, was da nicht hin soll. Außerdem habe ich dadurch auch gleich noch bei Regen einen kleinen Schutz für alle Sachen, die sich in der Tasche befinden.

Auf der einen Seite der Tasche habe ich mir eine kleine innenliegende Reißverschlusstasche genäht. Hier kann ich dann nochmal ein paar Wertgegenstände sicher verstauen. Ich nutze sie im Moment aber auch dafür um meine ganzen Sparcoupons auf zu bewahren. denn so fliegen sie nicht in der Tasche herum und ich habe sie schnell griffbereit. Auf der gegenüberliegenden Seite habe ich mir drei Fächer genäht. Das in der Mitte ist für da U-Heft meiner kleinen. In den beiden anderen hatte ich zu Anfang erst noch die Windeln drinnen, aber da ich mir für Windeln auch noch etwas passend zur Tasche genäht habe nutze ich diese Taschen jetzt anderweitig.

Ich bin super zufrieden mit meiner neuen Wickeltasche und total stolz auf mich, dass ich es ohne große Probleme hinbekommen habe.

Wie findet ihr meine neue Wickeltasche??? Habt ihr auch schon eine Schnabelina Bag für euch genäht???

Signatur neu


Ähnliche Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen


Herzlich willkommen auf meinem Testerlounge-Blog,
ich freu mich dass Du den weiten Weg durchs www zu meinem Blog gefunden hast. Hinterlass mir doch ruhig ein nettes Kommentar. Denn auch davon lebt mein Blog. :)
Viel Spaß noch beim Stöbern.
LG Sanicha


*
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Ich nähe mit …

- einer W6 N6000 (Näh- und Stickmaschine)
- einer W6 N454D Overlock Nähmaschine

Admin-Bereich

Proudly powered by WordPress. Theme entwickelt mit WordPress Theme Generator.
Copyright © Sanicha Design. Alle Rechte vorbehalten.